Philipp Seine Weihnachten: It Tastes A Lot Like Christmas

Die Weihnachtsmärkte laufen auf Hochtouren: Die einen lieben den Trubel, die Leckereien, die es zu entdecken gibt und die handgemachten Geschenke, die man für die Liebsten kaufen kann. Andere hingegen meiden sie, weil Gedrängel und langes Warten auf das vorweihnachtliche Gemüt schlagen. Fakt ist jedoch, dass Weihnachtsmärkte zur Vorweihnachtszeit gehören wie Lametta an den Baum, denn mit ihnen wächst die Vorfreude auf die Festtage.

Und für die, die den Menschenmassen entgehen wollen oder einfach rund um die Uhr auf Weihnachtsmarkt-Feeling stehen, gibt’s von uns Rezepte für zwei Klassiker. So könnt ihr euch den Weihnachtsmarkt nach Hause holen:

 

Gebrannte Nüsse

  1. Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zimt in eine beschichtete Pfanne geben und unter Rühren aufkochen.
  2. Die Nüsse dazugeben und so lange weiter kochen lassen, bis das Wasser verdampft ist und die Zuckermasse in sandiger Konsistenz an den Nüssen klebt.
  3. Hitze verringern und die Nuss-Zuckermasse weiter umrühren, bis der Zucker anfängt zu karamellisieren und sich schön um die Nüsse gelegt hat.
  4. Auf der Arbeitsfläche ein Backpapier ausbreiten und die karamellisierten Nüsse darauf verteilen. Achtet darauf, dass sie weit genug auseinanderliegen, damit sie beim Abkühlen nicht zusammenkleben.

Tipp: Hübsch verpackt, sind die gebrannten Nüsse auch ein super Geschenk.  

 

Glühweinsirup

  1. Die Vanilleschote halbieren und das Mark rauskratzen. Den Glühwein mit Vanilleschote, Vanillemark, Orangensaft und Zucker in einem breiten Topf verrühren.
  2. Den Glühwein aufkochen und bei starker Hitze, unter gelegentlichem Rühren, auf ca. 500 ml sirupartig einkochen lassen.
  3. Den Sirup abkühlen lassen. Die Vanilleschote entfernen und den Sirup in eine saubere Flasche füllen und verschließen. 

Tipp: Den Glühweinsirup mit Sekt oder Prosecco aufgießen (1 Tl Sirup pro Glas) oder über weihnachtlichen Nachtisch (zum Beispiel Orange- oder Vanilleeis) geben. 

 

Die perfekte Kombi für ein fröhliches Glüh-together!

 

 

Share your thoughts