Heldenklassenfahrt 2015: Bis einer platzt!

Die Helden in der historischen Straßenbahn von Porto
Die Helden in der historischen Straßenbahn von Porto

Wir haben (und das muss man ganz ohne Übertreibungen einmal festhalten) die beste Arbeitsstelle der Welt. Neben den besten Kollegen und Kunden und dem schönsten Büro Kölns, gibt’s nämlich für alle Helden einmal im Jahr eine kleine Auszeit im wunderschönen Portugal.

Helden unterwegs: Klassenfahrt 2015

Wenn wir in Portugal sind, wird nicht nur die Sonne genossen, im Meer gestanden und rund um die Uhr gefuttert, gelacht und herrlich entspannt, sondern auch vorbildlich das Teambuilding vorangetrieben und kleine Agentur-Workshops gemacht.

Für uns ging es im Mai 2015 schon zum dritten Mal ins wunderschöne Porto. Diesmal wohnten wir dort, wo es das beste Frühstück aller Zeiten gibt: Im Sheraton am Rande Portos. Ganz schön nobel können wir euch sagen. Selbstverständlich fügte sich unsere Truppe ganz vorbildlich in die Riege der anderen Gäste ein, die mit ihren Ferraris und Porsches ordentlich beeindruckt von unserem Gefährt waren. Dem entzückenden Helden-Baustellen-Bus. 

 

Nun fragt ihr euch sicherlich, was wir als regelmäßige Porto-Besucher empfehlen können. Relativ einfache Sache: Essen! Futtert so viel ihr könnt, sagt nicht nein zu einem Schälchen Oliven oder Stockfischbällchen und trinkt so viel Vino Verde wie ihr nur könnt. Und wer am Abreisetag noch Hunger verspürt, der hat die Tage zuvor alles falsch gemacht.

 

Teambuilding in Portugal mit den Helden

Natürlich gibt es einiges mehr zu entdecken: Die Altstadt von Porto ist ein Traum und seit sie vor nicht allzu langer Zeit zum großen Teil restauriert wurde, ist sie noch schöner. Ob mit der historischen Bahn ins Zentrum zu fahren, am Douro entlang zu spazieren, eine Portweinkellerei zu besuchen, den historischen Bahnhof zu bestaunen, die vielen kleinen Läden mit ihren besonderen Designs zu entdecken (Olivenöl und andere Leckereien gibt es hier en masse) oder sich einfach vom Flair der Stadt treiben zu lassen – all das gehört zu einem Besuch in der portugiesischen Hafenstadt dazu.

Übrigens: Wenn man nur ein kleines Stückchen aus Porto hinausfährt, befindet sich direkt am Strand und zwischen Felsen und Hecken versteckt, die wohl schönste Bar der Welt. Wir “flätzen” uns hier am liebsten in die Liegestühle und lassen den Betriebsausflug, Betriebsausflug sein. Wer Hummeln im Hintern verspürt, kann derweil den Strand erkunden, über Felsen klettern oder in den Atlantik hüpfen. Bei uns darf jeder wie er will …

Auch immer einen Besuch wert, ist der kleine Vorort “Vila do Conde”. Von hier stammt (zumindest teilweise) die Chefetage von Philipp Seine Helden und auch die restlichen Helden fühlen sich hier wie zuhause. Man kann ganz herrlich am Strand rumhängen, den besten Fisch der Welt futtern oder sich im Minigolf duellieren – auch wenn  beim letzten Duell kurzzeitig der Agentursegen schief zu hängen drohte. (Oh oh …)

Das beste Helden-Essen gibt’s in Portugal

Wieder Essen: Zum Abschluss unserer Heldenfahrt geht es „traditionell“ in das Restaurant Romano, in dem es nicht nur herrliche Steaks, sondern auch einen Dessertwagen gibt, der dem ein oder anderen Helden wahre Freudentränen in die Augen treibt. Es sei aber gewarnt: Es kommt durchaus vor, dass sich portugisische Mahlzeiten stark verzögern, da die halbe Belegschaft erst das Essen fotografieren muss (“Nein, nicht. Lass bitte die Gabel noch kurz liegen.“). Wer allzu großen Hunger hat, sollte deshalb einen Snack bereithalten (vielleicht noch ein paar Oliven?!).

Eine Reise wert: Mit den Helden nach Porto

Viel zu früh ging es nach vier Tagen wieder zurück in die weniger sonnige Heimat, wo die kurzen Hosen erst mal wieder in den Schrank wanderten. Wir lieben unsere Klassenfahrt und freuen uns schon sehr darauf in 2016 mit vielen neuen Kollegen Porto zu entdecken.

Zum Abschluss bleibt nicht viel zu sagen, außer: Vielen Dank für die beste Gesellschaft, das leckerste Essen, den grünen Wein, den Sonnenschein, die vielen guten Gespräche, die aufregenden Straßenbahnfahrten, das tolle Hotel, die Nahtoterfahrungen im Aufzug (!), die schärfsten Karren vor der Tür, den schönen Stadtbesuch, das beste Minigolf-Ergebnis aller Zeiten, Drinks am Meer, Farbe im Gesicht, unfassbar viele Lacher, jede Menge Spaß und dafür, dass ihr so super seid!

 

 

Share your thoughts